Externe Texte zu Risiken der Verwendung von Nanotechnologie in der Medizin

Kritik

NANOTEC Rx: Medical Aplications of Nano-scale Technologies What Impact on Marginalized Communities?
http://www.etcgroup.org/upload/publication/
593/01/etc06nanotechrx.pdf


HerausgeberIn: etc-group - Ottawa, Ontario, Kanada - September 2006
Die etc-group ist international die wichtigste Initiative im Bereich wissenschaftlicher Kritik
der Nanotechnologie. In diesem Text stellt die etc-group die Auswirkungen von Nanomedizin für ärmere Länder dar. Grundsätzlich gilt seit den 70er Jahren (Statistsch belastbare und überprüfte Public Health Studien) als gesicherte Erkentnis, daß der größte Teilder Steigerung der Lebenserwartung im 20ten Jahrhundert durch die Verbesserung der sozialen Lebensbedingungen bewirkt wurde und nur ein kleiner Teil (ca. 4%) durch den medizinischen Fortschritt.



Big Doctor is watching you
http://hermes.zeit.de/pdf/archiv/2006/06/M-Sensorik.pdf

AutorInnen: Niels Boeing - In: Die Zeit - Hamburg - Nr. 6, 1.2.2006
Medizin wird zunehmend zur (Selbst)Überwachungstechnologie, dies geht einher mit der Zerstörung der Fähigkeit zur Wahrnehmung des eigenen Körpers unabhängig von externen und fremdbestimmten Instrumenten und Meßwerten. Der Artikel hätte ruhig etwas kritischer ausfallen können. Die Nanotechnologie wird hier eine weitere Intensivierung der Überwachung mit sich bringen.
Differenzierte und hervorragende Analysen der Folgen solcher wahrnehmungsstrukturierender bildgebender Technologien gibt es von der feministischen Wissenschaftshistorikerin Barbara Duden (bezogen z.B. auf Ultraschall) - http://www.pudel.uni-bremen.de/432dt
_barbara_duden.html#Bibliographie
-.



Somatic Surveillance: Corporeal Control through Information Networks
http://www.surveillance-and-society.org/articles4(3)/somatic.pdf

AutorInnen: Torin Monahan and Tyler Wall - In: Surveillance & Society, Special Issue on 'Surveillance and Criminal Justice' Part 1, 4(3): 154-173 - 2007 - http://www.surveillance-and-society.org
Die auf den Körper gerichteten Überwachungstechnologien, verändern die Körperwahrnehmung und die (Selbst)Konstruktion von Subjektivität.
Siehe dazu auch; On Nano-Panopticism: A Sociological Perspective von Michael D. Mehta - http://chem4823.usask.ca/cassidyr/OnNano-Panopticism-ASociologicalPerspective.htm -.



Microfluidic Platforms, Genetic Databases, and Biosociality
http://www.nanoandsociety.org/ourlibrary/documents/mehta-poudrier.pdf

AutorInnen: Michael D. Mehta and Jennifer D. Poudrier - in: G. Arnason, S. Nordal & V. Arnason (Eds.) - Blood and Data: Ethical, Legal and Social Aspects of Human Genetic Databases, (pp. 17-22) - Reykjavik: University of Iceland Press - 2004
"These new diagnostic tools have the potential to intensify existing social, ethical, and legal dilemmas on a scale like never before."
Auf der Netzseite des INSN (International Nanotechnology and Society Network) finden sich weuitere interessante Texte (zum Teil aber auch sehr affirmativ unkritisch) - http://www.nanoandsociety.org/ourlibrary/ -



List of Medical Applications Currently Available
http://www.nanotechproject.org/87

HerausgeberIn: Woodrow Wilson Center's Project on Emerging Nanotechnologies - Washington, USA - Dauerhafte Netzseite
!!Überblick über NanoProdukte!! Dies ist ein Verzeichnis über Nanotechnikprodukte im Bereich Medizin die bereits am Markt sind. Das Verzeichnis ist nicht vollständig gibt aber einen ersten Einblick. Auf der gleichen Netzseite findet Ihr weitere Verzeichnisse zu anderen Bereichen (z.B. Konsumprodukte).
Einen Überblick auch zu geplanten medizinischen Anwendungen findet Ihr unter - http://nanotechproject.org/86 -.



NanoDocs at RYT Hospital - Dwayne Medical Center
http://www.rythospital.com/nanodocs/

AutorIn: Virgil Wong - New York, USA - 1997 / 2003
Das RYT-Hospital ist eine Satire von KünstlerInnen auf den technologischen Machbarkeitswahn moderner Medizin. Außer der Seite zu Nanodocs gibt es auch Seiten zu männlicher Schwangerschaft und Genetik. Weitere interessante arbeiten des Künstlers Virgil wong findet Ihr unter: http://www.virgilwong.com/



Bio(r)Evolution™. Zum aktuellen militärisch-medizinischen Komplex
http://www.obn.org/reading_room/writings/html/biorev_d.html

AutorIn: Claudia Reiche - In: Heidrun Kaupen-Haas, etal. - Strategien der Gesunheitsökonomie - Frankfurt a.M. - 1998
In diesem Text verknüpft Claudia Reiche an Hand der Darstellung der Diskurse auf militärisch-medizinischen Konferenzen in San Diego den militärisch-medizinischen Diskurs mit dem ‚Visible Human'-Projekt. Und diskutiert in welcher Form diese virtuelle Hyperrealität auf das Reale zurückwirkt.
Die hier aufgeworfenen Fragen betreffen auch die Nanoforschung in diesen Bereichen, die Teil der dargestellten Technologieentwicklung ist.


Nanomedicine: An unresolved regulatory issue
http://www.unboundmedicine.com/medline/ebm/
record/17081666/abstract/Nanomedicine:
_An_unresolved_regulatory_issue


AutorIn: Chan VS - In: Regulatory Toxicology and Pharmacology, Official Journal of the International Society for Regulatory Toxicology and Pharmacology - Columbia, USA - 2006 Oct 31.
Nanomedicine is a science that uses nanotechnology to maintain and improve human health at the molecular scale. Major efforts are underway, however, very little attention is devoted to assessment of health risks to human or to the ecosystem.



Nanoparticles: pharmacological and toxicological significance
http://www.unboundmedicine.com/medline/ebm/record/
17245366/abstract/Nanoparticles:_pharmacological
_and_toxicological_significance


Medina C, Santos-Martinez MJ, Radomski A, Corrigan OI, Radomski MW - In: British Journal of Pharmacology - Basingstoke, Hampshire, UK - 2007 Jan 22.
Nanoparticles are tiny materials (smaler than 1000 nm in size) that have specific physicochemical properties different to bulk materials of the same composition and such properties make them very attractive for commercial and medical development. However, nanoparticles can act on living cells at the nanolevel resulting not only in biologically desirable, but also in undesirable effects. In contrast to many efforts aimed at exploiting desirable properties of nanoparticles for medicine, there are limited attempts to evaluate potentially undesirable effects of these particles when administered intentionally for medical purposes.



Nanomedicine and nanotoxicology: two sides of the same coin
http://www.unboundmedicine.com/medline/ebm/record/
17292104/full_citation/Nanomedicine_and_nanotoxicology:
_two_sides_of_the_same_coin


AutorInnen: Kagan VE, Bayir H, Shvedova AA - In: Nanomedicine: Nanotechnology, Biology and Medicine - Seite:313-316 - Publisher: Elsevier Inc. - St. Louis, USA - 2005 Dec; 1(4)
Article discusses a study that demonstrates that aspiration of single-walled carbon nanotubes elicited an unusual inflammatory response in the lungs of exposed mice.



Nanomedicine and Space: Discursive Orders of Mediating Innovations
http://www.ifs.tu-darmstadt.de/fileadmin/phil/nano/loesch.pdf

AutorInnen: Andreas Lösch - in: D. Baird, A. Nordmann & J. Schummer (eds.), Discovering the Nanoscale - Amsterdam: IOS Press - 2004
Ein Text zur Bedeutung sprachlicher Bilder für die Konstruktion eines Begriffsrahmens für die Nanotechnologie.








Unklare Position & BefürworterInnen

Nanotechnologie pro Gesundheit: Chancen und Risiken
http://www.bmbf.de/pub/nano_pro_gesundheit_bericht.pdf

Herausgeberin: Bundesministerium für Bildung und Forschung - Aachen - 2004
Die Schöne Neue Welt der Nanomedizin aus Sicht des Bundesministeriums für Bildung und Forschung.



Nanomedicine Book Site
http://www.nanomedicine.com/

HerausgeberIn: Robert A. Freitas Jr. - Pilot Hill, California, USA - 30 April 2004 Nanomedicine, the technical book series, will be published in four Volumes over the course of several years. This website is the first commercial Internet domain exclusively devoted to nanomedicine and is also the permanent online home of the Nanomedicine book series.



American Academy of Nanomedicine
http://www.aananomed.org/

HerausgeberIn: American Academy of Nanomedicine - Monrovia, USA - Dauerhafte Netzseite
The American Academy of Nanomedicine (AANM) is a professional, academic and medical society dedicated to advancing research in nanomedicine.



Nanotechnology: Looking As We Leap
http://www.ehponline.org/members/2004/112-13/
EHP112pa740PDF.PDF


AutorIn: Ernie Hood - In: Environmental Health Perspectives, Volume 112, Nr. 13, Seite A740 bis A749 - Raleigh, North Carolina, USA - September 2004
Es ist immer wieder erstaunlich, daß trotz aller Infragestellungen der Glaube daran daß die medizinische Versorgung primär eine Frage der Technikentwicklung sei ungebrochen ist. Dabei dürfte allen klar sein, daß die medizinische Versorgung zur Zeit nicht primär unter einem Mangel an technologisch ausgefeilten Verfahren leidet, sondern primär mangelt es am Zugang zu basaler Gesundheitsversorgung für große Teile der Weltbevölkerung.
Die zunehmende Technisierung zeigt sich gleichzeitig als Sackgasse, die unter immer größeren Finanzaufwand immer geringere Ergebnisse erzielt. Dem Autor scheint diese Kritik aber irgendwie noch nie über den Weg gelaufen zu sein. Auch im Bereich Environmental Health liegt das Problem wohl primär darin, daß bestimmte Aussagen und Forschungen über die Auswirkungen der industriellen Verschmutzung der Umwelt und der Folgeschäden durch Lebensmittelbeiprodukte für die Gesundheit politisch nicht erwünscht sind und nicht oder nur unzureichend finanziert werden. Nanobiologie wird daran nichts ändern.
Und die weitere Genetisierung von durch Umweltgiften verursachten Gesundheitsproblemen wird statt zu ihrer Lösung auch eher zur Medikalisierung der Betroffen führen.



- FIN -





Zurück zur Überblicksseite









Impressum



Zuletzt aktualisiert 30.05.2010





Diese Netzseite wurde aufgebaut mit Unterstützung von AK-ANNA
(Arbeitskreis - Alternative Naturwissenschaften Naturwissenschaftliche Alternativen)


















NaNie NANO

Risiken der Verwendung von Nanotechnologie in der Medizin. Zu den Themen; Nanotechnologie, Nanotechnik, Gefahren, Risiken, Medizin, Pharmazie, Medikamente, Nano-Chips, Überwachungstechnologie, Datenschutz, Norm, Biopolitik, Sonden, bildgebende Verfahren, Manipulation, Psychopharmaka, Schöne Neue Welt